Freitag, 17. Mai 2013

liebster rhababerkuchen mit vanillepudding...

... mama´s rezept veganisiert!


der rhababer wächst gerade im garten. frisch, selbst geerntet und dann noch kostenlos ist er doch am besten! also ist es zeit leckere sachen mit dem roh doch eher ungenießbaren stängeln zu machen. rhababer enthält viel vitamin c, kaluim und natrium. hinzu kommt eine blutreinigende wirkung, so dass rhabarber für eine entschlackungskur im frühjahr wie geschaffen ist. häufig wird er für obst gehalten zählt aber eigentlich zu den staudengemüsen auch wenn man ihn eher süß zubereitet. ich esse ihn am liebsten in form von kuchen! und der von mama mit vanillepudding ist mir noch in bester erinnerung. also habe ich mir zur aufgabe gemacht ein ähnliches  veganes rezept zu entwerfen!
das ist dabei herausgekommen:






man nehme für eine kleine springform:

für den teig:

150g vollkornmehl
1/2pck hefe
2el margerine
3el agavendicksaft
90ml sojamilch
1pr salz

für die füllung:

2 stangen rhababer
1pck biovegan vanillepudding
1pr vanille gemahlen
250ml sojamilch
1el margerine
5el agavendicksaft






1) die zutaten für den teig verkneten und ca. 30min an einem warmen ort gehen lassen

2) den rhababer schälen und in kleine stücke schneiden

3) den pudding laut packungsanweisung kochen nur achtung: mit weniger flüssigkeit

4) rhababer, vanille, agavendicksaft und margerine zu pudding hinzufügen und kurz mit erhitzen, vorsicht: nicht anbrennen lassen

5) den aufgegangenen teig in eine gefettete form geben und so andrücken, dass ein großer rand entsteht

6) die pudding-rhababer-masse einfüllen und den kuchen bei 180° ca 30min backen


















mandelmilch

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen